Lyrik von Maria Holschuh

Gedichtetruhe durchsuchen:

 

Verlorener Sommer.

Der Sommer kam nicht,
es folgte der Herbst dem Frühling.
Die Rosen waren zerzaust,
die Sonnenblumen ließen ihre Köpfe hängen.

Der Apfelbaum hatte keine Zeit
seine Früchte reifen zu lassen und
die Nacht streute bereits
Reif ins grüne Gras.

Nur der Wind mühte sich
die Ordnung herzustellen.
Aber auch er war machtlos.
Die Sonne ließ sich nicht blicken.

Unbeirrt sang die Amsel
ihr Lied im Regen.
Mein Herz erschrak und
ich fror entsetzlich.

 

Möchten Sie zu diesem Gedicht zeichnen? (zur Veröffentlichung hier)
So sagen Sie Dankeschön