Lyrik von Maria Holschuh

Gedichtetruhe durchsuchen:

 

Zauber

Sie tanzen wieder, die weißen Kristalle
Vom Himmel herab im schwebenden Falle.
Und während der Winter Einzug hält,
Verwandelt sich heimlich die weite Welt.
Ein Brautkleid trägt der Apfelbaum,
Wie Schleier weht's von Nachbars Zaun.
Märchenblüten schmücken Hecken,
Helle Tücher die Dächer decken.
In glitzerndes Weiß die Tanne sich kleidet,
Über den Wald ist Flitter gebreitet.
Tritt dann der Mond aus dem wolkigen Haus,
Gießt er sein Silber darüber aus.

 

Möchten Sie zu diesem Gedicht zeichnen? (zur Veröffentlichung hier)
So sagen Sie Dankeschön